Pi (Kreiszahl)

3,14159265358979323846264338327950288…

In der 10. Klasse (d.h. etwa 1982) habe ich die Kreiszahl mit 35 Nachkommastellen auf mein Matheheft geschrieben, nachdem ich sie mit einem Hexeditor in einem Taschenrechner Programm gefunden hatte.

Auswendig konnte ich sie recht schnell, aber erst etliche Jahre später ging ich an das Memorieren von mehr Stellen.

Momentan beherrsche ich nach 30 Minuten Übung ca. 240 Stellen, aus dem Stand mindestens 120-150 Stellen.

Sinn für mathematische Berechnungen macht das natürlich nicht, aber es fördert Denkapparat und Merkfähigkeit und ist zusätzlich ein wunderbarer Quell für gute Passwörter 😁.

Die Webseite:

https://3.141592653589793238462643383279502884197169399375105820974944592.eu/pi-stellen/pi-auf-100-stellen/

hat die ersten 63 Nachkommstellen bereits im Domainnamen und listet auf dieser Seite 100 Stellen von Pi auf.

Wem das nicht reicht, hier Pi auf 1.000.000 Stellen: https://www.piday.org/million/

2 Kommentare

    1. Dazu kommen wir, wenn Du mir die ersten 1.000.000 Stellen aufgesagt hast 😉
      Es gibt wohl Berechnungen auf mehrere Milliarden Stellen.
      Mein Geburtsdatum im Format mm-tt-jahr befindet sich übrigens an der Stelle 9292 von Pi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.